Auf den Spuren der japanischen Takumi Meister: Ab heute ist der Lexus Dokumentarfilm „Takumi – eine 60.000-Stunden-Geschichte über die Zukunft menschlicher Handwerkskunst“ bei Amazon Prime Video zu sehen.

Die faszinierende Dokumentation von Regisseur Clay Jeter gibt Einblicke in die Welt japanischer Handwerksmeister und erforscht die Frage, welche Rolle menschliche Handwerkskunst in einer Welt einnehmen wird, die zunehmend von Künstlicher Intelligenz geprägt ist. Der Film begleitet vier Japaner, die ihr Leben ihrem Beruf gewidmet haben: einen mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichneten Koch, eine Künstlerin des traditionellen Papierschnitts, einen Meister der Fahrzeugfertigung und einen Schreiner bei einem der ältesten Bauunternehmen der Welt – allesamt angesehene Takumi, die es in bis zu 60.000 Arbeitsstunden und mit unzähligen Wiederholungen zur Meisterschaft auf ihrem Gebiet gebracht haben. Der von Lexus in Auftrag gegebene Film hinterfragt, wie dieser lange Weg zu herausragenden Fähigkeiten gangbar bleiben kann in einer Welt, die ständig nach Abkürzungen sucht. 

Der Dokumentarfilm feierte auf dem DOC NYC Filmfestival in New York Premiere und ist auf Amazon Prime Video, Amazon Instant, Google Play und iTunes zu sehen. Neben der regulären 54-minütigen Fassung gibt es online (www.takumi-craft.com) einen sogenannten „60.000-Stunden-Schnitt“, bei dem der Zuschauer Zeuge der schier unendlichen Wiederholungen wird, mit denen die Handwerker ihre Kunst immer weiter verfeinern.